Korrektur zum Glocke-Artikel “Rat stellt 120.000 Euro bereit”

Sehr geehrte Damen und Herren,

die FWG-Fraktion ist mit der Darstellung und Berichterstattung im Artikel vom 10.02.2021 auf der Rietberg-Seite “Rat stellt 120.000 Euro bereit” in der Glocke in zwei Punkten nicht einverstanden und bittet um Korrektur:

1. Es war die Verwaltung, die den Ansatz von 120.000 Euro in den Haushalt als Vorschlag eingebracht hat – und nicht Marco Talarico von der CDU. Dies wird in dem Text nicht deutlich und es entsteht der Eindruck, dass dieser Ansatz von der CDU eingebracht worden ist. Das ist so nicht richtig.

2. Ebenso wie Marco Talarico von der CDU hat auch die FWG-Fraktion beantragt, diesen Ansatz zu verabschieden, aber über die Vereinbarung zur Erlangung einer Unterstützung noch zu sprechen.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass es der FWG schon wichtig ist, die Faktenlage so darzustellen, wie es auch in der Sitzung deutlich wurde. Für uns entsteht durch diese Ausdrucksform im Bericht ein Nachteil, da völlig unter den Tisch fällt, dass auch die FWG ihre Zustimmung gegeben hat. Diese Schieflage sollte behoben werden.