Leserbrief Ausschuss SSK v. 10.6.2021

Leserbrief v. Uwe Brameyer (sachk. Bürger im Sport-/Sozial- und Kulturausschuss):

                             ” Nicht das Stimmvieh des Bürgermeisters”

Seit September 2020 bin ich für die FWG Rietberg als Sachkundiger Bürger im Ausschuss Sport-, Soziales und Kultur. Am 10. Juni war meine dritte Sitzung, ich habe also noch nicht viel kommunalpolitische Erfahrung. Doch was ich dort erlebt habe, geht mit meinem Verständnis von sachlicher Auseinandersetzung nicht überein.

Die Sitzungsleiterin eröffnete die Sitzung und sofort bat Herr Talarico ums Wort. Herr Talarico beschwerte sich massiv über die Vorgehensweise von Bürgermeister Sunder und dessen Pressestelle. Herr Sunder selber war in der Sitzung nicht anwesend.

Bei Herrn Talaricos Beschwerde handelte es sich um Punkt 8 der Tagesordnung „Sporthallennutzung in den Sommerferien 2021“. – Die Einhaltung der Tagesordnung war anscheinend völlig egal. Laut Aussage von Herrn Talarico hat Herr Sunder am Dienstag den 08.Juni bereits in sozialen Medien gepostet, dass die Nutzung der Turnhallen im Stadtgebiet über den ganzen Zeitraum der Sommerferien nutzbar sei. Ich hatte den Artikel nicht gelesen, und dachte mir: „Ja, wenn das so ist, hat der Herr Talarico wohl Grund zu einer Beschwerde, denn bevor das nicht von der Sitzung genehmigt wird, sollte so etwas nicht veröffentlicht werden.“

Frau Kochtokrax handelte dann Punkt für Punkt ab, bis wir dann offiziell zum Punkt 8 der Tagesordnung kamen. Wieder bat Herr Talarico sofort um Redezeit und wiederholte seine Beschwerde massiv – und zwar in einer Art und Weise, die ich nicht angemessen fand, weil das schon sehr persönlich gegen Herrn Sunder, der dazu ja gar nicht Stellung nehmen konnte, und auch gegen anwesende Ratsmitglieder ging. Er forderte dann noch, seine Beschwerde in den Beschluss mit aufzunehmen und wenn so etwas nochmals vorkäme, müsste man auch rechtliche Schritte prüfen. Nun bat Herr Tydecks (Fachbereichsleiter Bürgerdienste der Stadt Rietberg und Jurist) ums Wort und las die Pressemitteilung vor, über die sich Herr Talarico so massiv beschwerte.

Es stellte sich heraus, dass in der Mitteilung von Herrn Sunder nur die Rede davon war, dass dieser Beschluss zur Abstimmung steht und er es begrüßen würde, wenn der Rat diesen so genehmigen würde.

Man kann von mir aus darüber nachdenken, ob es klug war, den Beitrag vorab zu posten, aber die Art und Weise, wie Herr Talarico sich verhalten hat und gegen Bürgermeister und Verwaltung vorging, finde ich persönlich nicht richtig. Ich fände es angemessen, wenn die Anschuldigungen, die sich als gar nicht richtig erwiesen haben, von Herrn Talarico richtiggestellt würden. 

Letztlich ist der Punkt 8 dann ohne Beschwerdezusatz einstimmig genehmigt worden und die Turnhallen stehen nun den ganzen Zeitraum der Sommerferien den Vereinen und Sportgruppen der Stadt Rietberg zur Verfügung. – Muss so ein Theater um nichts denn wirklich sein?